Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Karlshuld  |  E-Mail: gemeindeverwaltung@karlshuld.de  |  Online: http://www.karlshuld.de

Breitbandausbau Karlshuld

Breitband Logo

Der Freistaat Bayern strebt mit einem neuen Förderprogramm einen schrittweisen Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netzte der nächsten Generation, NGA-Netze) an.   Die Gemeinde Karlshuld will dieses Förderprogramm nutzen und den Sprung in das digitale Zeitalter mit hohen Bandbreiten schaffen.   Die Anbindung weiterer Anschlussinhaber in Erschließungsgebieten wie Privathaushalte, kommunale Einrichtungen oder Schulen, mit mindestens 30 Mbit/s, ist dabei gewünschter Nebeneffekt.   Aufgrund der Vorgaben der EU-Kommission sind umfangreiche Vorarbeiten bis zum Förderantrag zu leisten. Mehr Informationen über das Förderprogramm erhalten Sie auf den Internetseiten des Bayerischen Breitbandzentrums.

 

 

 

 

 

 

 

Förderprogramm für den Breitbandausbau - 2. Verfahren

Breitbanderschließung Gemeinde Karlshuld

Modul 1. Bestandsaufnahme

Bestandsaufnahme für den Breitbandausbau

Der Freistaat Bayern strebt mit dem neuen Förderprogramm einen schrittweisen Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) an.

Die Gemeinde Karlshuld hat in einer Bestandsaufnahme die Ist-Versorgung ermittelt und ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt, in dem Ausbaubedarf für ein NGA-Netz bestehen könnte.

Die Ist-Versorgung und das vorläufige Erschließungsgebiet sind in nachfolgender Dokumentation (Download Karte der IST-Versorgung) dargestellt.

 

 

Modul 2. Markterkundung

Markterkundung für einen Breitbandausbau

Die Gemeinde Karlshuld führt eine 2. Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern durch.

Die Anfrage zur Markterkundung wird im nachfolgenden Dokument (Bekannmachung zur Markterkundung) zum Download bereitgestellt.

drucken nach oben