Schnelles Internet für Karlshuld

- Deutsche Telekom erhält Zuschlag für Netz-Ausbau.
- Mehr Tempo im Internet : bis zu 50 MBit/s.
- 1469 Haushalte können ab Dezember 2015 schnelles Internet nutzen.

Breitbandplakat

Die Entscheidung ist gefallen: Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau in Karlshuld gewonnen. 1469 Haushalte können dann Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde) nutzen. Die Telekom wird rund 20 Kilometer Glasfaser verlegen und 18 Multifunktionsgehäuse neu aufstellen oder mit modernster Technik ausstatten. Das neue Netz wird ab Dezember 2015 so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Nachdem die Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn durch die Regierung von Oberbayern erteilt wurde, haben die Gemeinde Karlshuld und die Telekom am 01.12.2014 im Rathaus  einen Vertrag über den Breitbandausbau unterschrieben.

 

„Wir haben mit der Telekom einen starken Partner an unserer Seite. So ermöglichen wir unseren Bürgerinnen und Bürgern in Kürze den begehrten Zugang zum schnellen Internet", sagt Karl Seitle, 1. Bürgermeister. „Für Arbeitnehmer mit Home Office, Selbstständige und unsere Unternehmen bringt höheres Tempo enorme Vorteile. Schnelles Internet ist ein wichtiger Standortvorteil, der sich auch positiv auf den Wert einer Immobilie auswirkt."

 

„Wir danken der Gemeinde Karlshuld für das entgegengebrachte Vertrauen und werden das Projekt zügig umsetzen", sagen Stefan Hanke, Infrastrukturvertrieb Telekom Deutschland und Martin Treffer, Telekom Technik. „Wir versorgen Karlshuld mit der neuesten Internet-Technik und machen die Gemeinde damit zukunftssicher."

  

Das Projekt ist in drei Bauabschnitte eingeteilt. Der erste Bauabschnitt umfasst die Augsburger Straße, Schrobenhausener Straße und den Oberen Kanal. Im nächsten Bauabschnitt werden die Ingolstädter Straße, Neuburger Straße, Untere Achstraße, Obere Achstraße, Drosselgasse, Lerchenweg, Fischerweg, das gesamte Neubaugebiet und der Gemeindeteil Kochheim ausgebaut. Der dritte und letzte Bauabschnitt umfasst die Hauptstraße, Unterer Kanal, Pfaffenhofener Straße und Kleinhohenried. Die Inbetriebnahme des Bauabschnittes 1 ist im Juli 2015 und der Bauabschnitte 2 und 3 im Oktober 2015 geplant.