Bundesnotbremse tritt am 24. April in Kraft / Regelungen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Auf Grund des vierten Bevölkerungsschutzgesetzes („Bundesnotbremse“) wird die Zwölfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in bestimmten Bereichen angepasst. Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen gelten mit Inkrafttreten der "Bundesnotbremse“ seit Samstag, 24. April 2021 folgende inzidenzabhängige Regelungen:

Ausgangssperre

Die im Landkreis bereits gültige Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr bleibt

bestehen. Anders als bei den bundesweiten Regelungen gibt es in Bayern

vorerst keine Ausnahmen für Bewegung an der frischen Luft.

 

Einzelhandel

Das bisher bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100 geltende "Click & Meet“ ist nur

noch bis zu einer 7-Tage-Inzidenz von 150 möglich ist. Bei einer Inzidenz über

150 kann „Click & Collect“ angeboten werden.

 

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist die 7-Tage-Inzidenz von 150 bereits

drei Tage in Folge überschritten. Somit kann der Einzelhandel ab dem 24. April

2021 nur noch „Click & Collect“ anbieten.

 

Ausnahmen gelten weiterhin für Geschäfte des täglichen Bedarfs und der

Grundversorgung (Lebensmittel, Drogerien, Apotheken etc.). Während nach der

Bundes-Notbremse Gartencenter, Buchläden und Blumengeschäfte zum

erweiterten täglichen Bedarf gezählt werden, dürfen diese Geschäfte in Bayern

ab einer 7-Tage-Inzidenz von über 150 ebenfalls nur noch „Click & Collect“

anbieten.

 

Körpernahe Dienstleistungen

Körpernahe Dienstleistungen (Frisör, Fußpflege) sind seit dem 24. April 2021

gegen Vorlage eines tagesaktuellen negativen Corona-Testergebnisses möglich,

d.h: Kunden dürfen nur eingelassen werden, wenn sie ein negatives Ergebnis

eines höchstens 24 Stunden alten PCR-, Schnell- oder Selbsttests vorweisen

können.

 

Kontaktbeschränkungen

Die bisherige Regelugen bleiben bestehen: Treffen eines Hausstandes mit einer

weiteren Person erlaubt. Kinder unter 14 Jahren werden nicht dazugezählt.

 

Sport

Es ist nur kontaktfreier Individualsport allein, zu zweit oder mit den Angehörigen

des eigenen Hausstands möglich. Es gibt keine Ausnahmen nach Beginn der

Ausgangssperre um 22 Uhr.

 

Gastronomie

Die bisherigen Regelungen bleiben bestehen: Erlaubt ist die Abholung und

Auslieferung von Speisen und Getränken. Die Abholung von mitnahmefähigen

Speisen und Getränken ist zwischen 22 Uhr und 5 Uhr untersagt.

 

Kulturstätten & Freizeiteinrichtungen

Kulturstätten und Freizeiteinrichtungen bleiben geschlossen.

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu den derzeit geltenden Regelungen finden Sie

unter: https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

 

Bekanntmachung des Geltungsbereichs der Inzidenzabhängigen

Regelungen: http://www.stmgp.bayern.de