Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Karlshuld  |  E-Mail: kontaktformular@karlshuld.de  |  Online: http://https://www.karlshuld.de

Kitas starten ab dem 1. September 2020 in den Regelbetrieb

Regelbetrieb bedeutet, dass alle Kinder ihre Einrichtung wieder regulär besuchen dürfen, sofern sie

 

  • keine Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit haben (davon ausgenommen sind Kinder, die lediglich milde Krankheitssymptome, wie z.B. leichten Schnupfen ohne Fieber, aufweisen),
  • nicht in Kontakt zu einer infizierten Person stehen bzw. seit dem Kontakt mindestens 14 Tage vergangen sind und
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen.

 

 

Ein erneuter Anstieg des Infektionsgeschehens oder andere corona-bedingte Veränderungen der Rahmenbedingungen können dazu führen, dass erneut Einschränkungen im Rahmen eines drei-Stufen-Plans erforderlich werden (vgl. auch Rahmen-Hygieneplan des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (PDF) – gültig ab dem 01.09.2020).

 

Für den Betrieb von Kitas benötigen die Träger weiterhin ein Schutz- und Hygienekonzept, § 16a Abs. 1 Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (6.BayIfSMV). Grundlage hierfür ist der Rahmen-Hygieneplan des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (PDF) (gültig ab 1. September 2020) für die Kindertagesbetreuung.

Der Rahmen-Hygieneplan gibt nach wie vor Ziele sowie einen Orientierungsrahmen vor. Wenn die die Regelungen in den Ziff. 2 bis 5 des Rahmen-Hygieneplans auf anderem Weg in gleicher Weise erreicht werden kann, so kann diesbezüglich von den Vorgaben im Rahmen-Hygieneplan abgewichen werden. Gerade aufgrund der sehr unterschiedlichen räumlichen, personellen und kindbezogenen Gegebenheiten in den jeweiligen Kitas bzw. Kindertagespflegestellen sind damit individuelle und praktische Lösungen vor Ort möglich.

drucken nach oben